Die Geierlaybrücke Wanderung

Die Geierlay Hängeseilbrücke im Hunsrück ist eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Als eine der längsten Hängeseilbrücken bietet sie ein Abenteuer für Naturliebhaber. Überquere die Brücke und spüre den Nervenkitzel, wenn sich unter dir die Schlucht auftut und der Blick über die Landschaft des Hunsrücks weit wird. Ein Besuch der Geierlaybrücke ist ein unvergessliches Erlebnis, das dich mit seinen beeindruckenden Ausblicken und seiner imposanten Konstruktion faszinieren wird. Bevor ich gleich näher auf meine persönlichen Eindrücke von der Geierlaybrücke eingehe, möchte ich dir drei weitere unvergessliche Ausflugsziele vorstellen. Der Calmont an der Mosel ist mit seinen steilen Weinbergen und malerischen Wanderwegen ein Paradies für Naturliebhaber. Ein weiteres Highlight ist der Drachenfels am Rhein. Diese markante Erhebung bietet einen spektakulären Ausblick über das Rheintal und die Möglichkeit, die Ruine der Burg Drachenfels samt Schloss Drachenburg zu erkunden. Ein Besuch der Teufelsschlucht in der Eifel zeigt dir bizarren Felsformationen und dunkle Höhlen in einer Märchenland-Kulisse.
–> Calmont
–> Drachenfels
–> Teufelsschlucht

Bevor du deine Reise zur Geierlaybrücke antrittst, empfehle ich dir, dich auf der Webseite über alle Details zu informieren und meine persönlichen Erfahrungen zu lesen, damit du das Beste aus deinem Ausflug herausholen wirst. Tausende andere Leser haben bereits von meinen Geheimtipps profitiert. Teile sie gerne mit deinen Freunden, damit auch sie die Schönheit und Vielfalt entdecken können. Ein Klick am Ende dieses Beitrags genügt, um den Beitrag kostenlos über WhatsApp, E-Mail oder Facebook zu teilen.

Nun wünsche ich dir eine unvergessliche Zeit bei der Geierlaybrücke!

DER REISEBLOGGER
Markus Schmidt

4.9/5 - (136 votes)

Wie lange läuft man zur Geierlaybrücke?

Um zur Geierlay Hängebrücke zu kommen, musst du ein wenig wandern. Du kannst nicht direkt mit dem Auto zum Brückenkopf der Hängeseilbrücke fahren. Je nachdem von welchem Parkplatz aus du startest, dauert deine Geierlaybrücke Wanderung zwischen 1,7 und 4,3 Kilometer. Über 4 Kilometer sind es allerdings nur, wenn du auf dem kostenlosen Wanderparkplatz außerhalb von Mörsdorf parkst. Von den Parkplätzen im Ort sind es max. 2,8 Kilometer. Das ist die einfache Strecke. Zurück kommt die gleiche Distanz dazu. Nennenswerte Höhenmeter brauchst du auf dieser leichten Geierlaybrücke Wanderung nicht überwinden. Eins gleich vorweg: zieh bitte gute Schuhe für deinen Weg auf die Brücke an. Der Hauptweg ist zwar überwiegend geteert, aber kurz vor der Brücke gibt es nur noch einen Schotterweg. Und um auf die Brücke zu gelangen ist der Schotter manchmal etwas rutschig. Bei Regen kann das Holz auf der Brücke auch leicht rutschig sein.

Wie lang ist die Geierlay Brücke Wanderung?
Die Länge der Geierlay Brücke Wanderung variiert je nach dem gewählten Ausgangspunkt und Parkplatz. Hier sind einige ungefähre Angaben:
Vom Besucherzentrum (P1) in Mörsdorf:
Die Hauptroute ist etwa 2,8 Kilometer lang (einfache Strecke).
Die Gesamtlänge der Wanderung (hin und zurück) beträgt somit ungefähr 5,6 Kilometer.
Von Parkplatz 2 und 3 (P2, P3) in Mörsdorf:
Die Strecke von den Parkplätzen 2 und 3 beträgt pro Strecke etwa 2,8 Kilometer.
Die Gesamtlänge der Wanderung (hin und zurück) beträgt ungefähr 5,6 Kilometer.
Vom kostenlosen Wanderparkplatz außerhalb von Mörsdorf:
Die Route über den kostenlosen Wanderparkplatz führt über die Geierlayschleife, einen Rundwanderweg rund um die Brücke.
Die Strecke beträgt über 4 Kilometer (einfache Strecke).

Wie lange dauert die Geierlay Brücke Wandeurng?
Die Dauer der Geierlay Brücke Wanderung hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die gewählte Strecke, dein Wandertempo, eventuelle Pausen und die Anzahl der Besucher auf der Brücke. Plane für deinen Besuch etwa 1-2 Stunden ein.

Die Geierlay Brücke Wanderung ab P1 Besucherzentrum

Die Geierlaybrücke Wanderung am Rande von Mörsdorf entlang von Wiesen und Feldern bis zur Hängebrücke
Die Geierlaybrücke Wanderung am Rande von Mörsdorf entlang von Wiesen und Feldern bis zur Hängebrücke

Die Hauptroute zur Geierlaybrücke führt dich vom Besucherzentrum (Parkplatz 1) in Mörsdorf auf einem einfachen Weg. Dieser Weg hat kaum Steigungen, ist breit und fast bis zur Brücke ein Teerweg. Die Beschilderung ist ziemlich gut und du kannst den Weg eigentlich nicht verfehlen. Vom Besucherzentrum gehst du über die Hauptstraße in Mörsdorf. Du folgst dann der Straße Bucher Weg für etwa 150 Meter. Diese mündet dann in einem Fuß- und Radweg. Nach weiteren 50 Metern biegt der Weg nach links ab, direkt vor einem Biergarten.

Nun spazierst du etwa einen Kilometer geradeaus durch die Felder des Hunsrücks. Am Wegrand kommen ein paar Stationen. Hier wird unter anderen erklärt, was die Windkraft in Mörsdorf mit der Hängebrücke zu tun hat und wie Windkraft funktioniert. Das ist eine nette Abwechslung auf dem sonst etwas eintönigen Stück. Es gibt auch einen lustigen Fotopoint, wo du ein Arbeiter auf einer Windkraftanlage bist, inkl. gelbem Helm. An heißen Tagen im Sommer solltet du hier einen Sonnenschutz/Sonnenhut dabei haben. Die Sonne brennt hier gnadenlos herunter.

Dann hast du es bald geschafft. Der Teerweg endet. Geradeaus kommst du auf dem Schotterweg zur Geierlayschleife – das ist der Rundwanderweg rund um die Brücke. Du hältst dich an dieser Abzweigung links (gut aufpassen, hier ist nur eine kleine unscheinbare Beschilderung!). Es geht noch kurz am Waldrand entlang, bevor der Weg noch mal nach links abzweigt. Hier stehen nun wieder ausreichend Schilder. Jetzt hast du es gleich geschafft, in wenigen Minuten stehst du am Brückenkopf der Hängebrücke.

Die Geierlay Brücke Wanderung ab P2, P3 und P4

Von den Parkplätzen 2 und 3, gehst du an der Hauptstraße entlang bis zur großen Kurve im Ort. Ab hier findest du eine ausreichende Beschilderung. Über die Pohlstraße, die einmal eine Linkskurve beschreibt kommst du ebenfalls zum Fuß- und Radweg. Bei der Beschilderung wirst du hier auf 2 Möglichkeiten hingewiesen. Achte genau auf die Schilder, denn der Weg, der nach rechts führt, ist ein Wanderweg. Diesen solltest du nur nehmen, wenn du wirklich Turnschuhe anhast und sicher zu Fuß unterwegs bist. Auch mit dem Kinderwagen, Rollstuhl o.ä. geht dieser Weg nicht! So erreichst du ebenfalls wie ab P1 den Brückenkopf der Hängeseilbrücke.

Über die Geierlay-Brücke wandern

Geierlaybrücke wandern - hier beginnt der Weg auf die Hängseilbrücke
Geierlaybrücke wandern – hier beginnt der Weg auf die Hängseilbrücke
360 kannst du entlang der Geierlaybrücke wandern, von einer Talseite auf die Andere
360 kannst du entlang der Geierlaybrücke wandern, von einer Talseite auf die Andere
Aussicht auf unserer Geierlay Brücke Wanderung - von der Brücke auf das bewaldete Mörsbachtal
Aussicht auf unserer Geierlay Brücke Wanderung – von der Brücke auf das bewaldete Mörsbachtal

Jetzt kommt natürlich der Höhepunkt der Wanderung. Du gehst nun die 360 Meter über das Tal auf die andere Seite. Die Brücke ist eher schmal, nur ca. 85 cm an der engsten Stelle. So kommen gerade zwei Besucher aneinander vorbei. Wenn es die Besucherströme erlauben, lass dir Zeit und genieße die Blicke von der Brücke. Auf der anderen Seite kannst du eine kurze Pause machen und dann wieder über die Brücke zurück gehen. Desto mehr Menschen auf der Brücke unterwegs sind, umso wackeliger wird dein Weg. Aber keine Angst, sie ist natürlich sicher. Möchtest du dem großen Rummel etwas ausweichen, komm am Besten unter der Woche und dann möglichst zeitig am Morgen vor 10:00 Uhr oder am Abend nach 17:00 Uhr. Dann ist normalerweise weniger los und du kannst auch ungestörter Fotos machen.

Geierlay Wanderung zu den Aussichtspunkten

Aussichtspunkt Geierlaybrücke - den solltest du nicht verpassen bei deiner Geierlay Brücke Wanderung
Aussichtspunkt Geierlaybrücke – den solltest du nicht verpassen

Wenn du noch ein bisschen Zeit und Lust hast, würde ich dir noch einen kleinen Abstecher empfehlen. Auf der Sosberger Seite gibt es ein paar schöne Ausblicke. Geh dazu den Wanderweg der Geierlayschleife ein ganz kleines Stück. Nach etwa 5 Minuten Wanderung ab dem Brückenkopf stehst du unterhalb der Brücke. Hier ist einer der lohnenden Aussichtspunkte von unten auf die Geierlay Hängebrücke. Das ist noch mal eine ganz andere Perspektive! Es gibt auch noch einen weiteren kleinen Aussichtspunkt. Beim Schilderbaum unter der Brücke folgst du dem Weg bis zum „Kellerlay-Aussichtspunkt„. Das sind nur 200 Meter. Hier steht eine Bank unter Eichenbäumen und du hast einen schönen Blick auf das Tal und die Hänge des Hunsrück. Drehst du dich um, siehst du auch die Brücke noch mal aus 200 Meter Entfernung.

Zurück zum Ausgangspunkt nach Mörsdorf wandern

Zurück über die Geierlay Brücke wandern nach Mörsdorf zum Parkplatz
Zurück über die Geierlay Brücke wandern nach Mörsdorf zum Parkplatz

Nach der Geierlaybrücke Wanderung kommt der Rücke. Du kannst jetzt einfach wieder zurück wandern und noch mal den Weg über die Brücke genießen! Diese hier beschriebene Geierlay Wanderung unternehmen die meisten Besucher. Als Zeitfenster brauchst du hin und zurück (ohne Abstecher und Pausen) ab dem Parkplatz 1 etwa ein bis zwei Stunden, inkl. Überquerung der Hängebrücke. Von den Parkplätzen 2 und 3 bist du pro Strecke ca. 15 Minuten länger unterwegs.

Zusammenfassung Geierlay Brücke Wanderung

  1. Zugang und Parken:
    • Die direkte Zufahrt mit dem Auto zum Brückenkopf ist nicht möglich.
    • Je nach Parkplatzwahl beträgt die Geierlay Brücke Wanderung zwischen 1,7 und 4,3 Kilometern.
    • Kostenlose Parkmöglichkeiten außerhalb von Mörsdorf führen zu einer längeren Wanderstrecke von über 4 Kilometern.
  2. Wegbeschreibung von P1 (Besucherzentrum) aus:
    • Die Hauptroute vom Besucherzentrum in Mörsdorf ist etwa 2,8 Kilometer lang.
    • Der Weg ist überwiegend geteert, wird jedoch kurz vor der Brücke zu einem Schotterweg.
  3. Wegbeschreibung von P2, P3 und P4 aus:
    • Von den Parkplätzen 2 und 3 führt die Route an der Hauptstraße entlang bis zur großen Kurve im Ort.
    • Es gibt zwei Möglichkeiten, achte auf die Beschilderung, um den richtigen Weg zu wählen.
  4. Die Geierlaybrücke überqueren:
    • Die Hängebrücke ist schmal, etwa 85 cm an der engsten Stelle.
    • Der Weg über die Brücke bietet atemberaubende Blicke und dauert etwa 360 Meter.
  5. Wackeligkeit der Brücke:
    • Die Brücke ist sicher, aber bei starkem Besucheraufkommen kann sie wackelig wirken.
  6. Zeitpunkt für den Besuch:
    • Um Menschenmassen zu vermeiden, empfiehlt es sich, unter der Woche und früh am Morgen oder spät am Abend zu kommen.
  7. Aussichtspunkte und Abstecher:
    • Es gibt mehrere Aussichtspunkte auf der Sosberger Seite, die einen anderen Blick auf die Brücke bieten.
    • Der „Kellerlay-Aussichtspunkt“ bietet einen schönen Blick auf das Tal und die Hänge des Hunsrück.
  8. Rückweg nach Mörsdorf:
    • Der Rückweg dauert in der Regel genauso lange wie der Hinweg.
    • Die gesamte Geierlaybrücke Wanderung kann entspannt in etwa ein bis zwei Stunden gemacht werden.

Alle weiteren Informationen für deinen Ausflug

Häufige Fragen zur Geierlay Brücke Wanderung

Kann man über die Geierlay Brücke wandern?

Ja, die Geierlay Brücke ist für Wanderer zugänglich und das Überqueren der Brücke ist eine beliebte Aktivität. Die Brücke ist eine Hängeseilbrücke und verbindet die beiden Talseiten des Mörsdorfer Bachtals im Hunsrück. Während der Wanderung über die Brücke erleben Besucher eine beeindruckende Aussicht auf das bewaldete Mörsdorfer Bachtal.

Ist die Geierlaybrücke Wanderung mit Kindern möglich?

Ja, du kannst diese Wanderung perfekt als Ausflug mit Kindern unternehmen.

Wo startet die Geierlay Brücke Wanderung?

Die Geierlay Brücke Wanderung kann von verschiedenen Ausgangspunkten gestartet werden, abhängig von dem Parkplatz, den du wählst. Hier sind die Hauptausgangspunkte:
Besucherzentrum (P1):
Die Hauptroute führt vom Besucherzentrum in Mörsdorf zur Geierlay Brücke.
Dieser Weg ist etwa 2,8 Kilometer lang und überwiegend geteert.
Vom Besucherzentrum aus gehst du über die Hauptstraße in Mörsdorf und folgst dann dem Fuß- und Radweg.
Parkplätze 2 und 3 (P2, P3):
Von den Parkplätzen 2 und 3 gehst du an der Hauptstraße entlang bis zur großen Kurve im Ort.
Von hier aus findest du eine ausreichende Beschilderung.
Der Weg führt über die Pohlstraße, die eine Linkskurve beschreibt, und dann zum Fuß- und Radweg.
Kostenloser Wanderparkplatz (außerhalb von Mörsdorf):
Wenn du auf dem kostenlosen Wanderparkplatz außerhalb von Mörsdorf parkst, beträgt die Wanderstrecke über 4 Kilometer.
Die Route führt über die Geierlayschleife, einen Rundwanderweg rund um die Brücke.
Es ist ratsam, die ausgeschilderten Wege zu beachten und auf die Beschilderung zu achten, um den richtigen Pfad zur Geierlay Brücke zu finden. Die Weglänge hängt je nach Parkplatz ab und es ist wichtig, dies bei der Planung der Wanderung zu berücksichtigen.

Weiterführende Links

Wenn du weitere leichte Wanderungen suchst, die dich an außergewöhnlich schöne Orte in der Natur führen, werden dir auch diese Natur Sehenswürdigkeiten gefallen:

Geierlay Brücke Wanderung merken

Hat dir dieser Beitrag gefallen und willst du die Geierlaybrücke auch einmal unternehmen? Merk ihn dir diese Tipps mit einer Email, WhatsApp oder einem Pin auf Pinterest. So findest du diese Tipps wieder, wenn du dafür Zeit hast. Du kannst den Tipp auch deinen Freunden geben – teil den Beitrag über Facebook oder schicke ihn als Email oder WhatsApp. Klick dazu einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern und schon geht´s los:

Merk dir diese Tipps & empfehle sie deinen Freunden: